Die Online-Magazin „Ideen FĂŒr Ihr Zuhause“ You Finden Ideen Und Originelle Lösungen, Projektplanung Und Gestaltung Ihres Hauses Innen

Elektronische Injektion - Wie Funktioniert Es?

ELEKTRONISCHE INJEKTION - Wie funktioniert es?

Mit der rasanten Entwicklung der Automotoren hat der alte Vergaser begonnen, die Anforderungen neuer Fahrzeuge in Bezug auf Gasemissionen, Kraftstoffverbrauch, Leistung, schnelle Reaktionen auf Beschleunigungen usw. nicht mehr zu erfĂŒllen.

Auf der Grundlage dieser Erkenntnisse hat die Industrie elektronische Kraftstoffeinspritzsysteme entwickelt, die darauf abzielen, dem Motor in allen BetriebszustĂ€nden eine bessere Leistung bei grĂ¶ĂŸerer Wirtschaftlichkeit zu bieten.

Damit der Motor reibungslos und wirtschaftlich arbeitet und die Umwelt nicht belastet, muss er in allen Drehzahlbereichen ein perfektes Luft / Kraftstoff-Gemisch erhalten.

Ein Vergaser, egal wie gut er ist und wie gut seine Regelung ist, kann den Motor nicht im optimalen MischungsverhÀltnis speisen.

Die elektronischen Einspritzsysteme haben dieses Merkmal, dh sie ermöglichen es dem Motor, nur die Kraftstoffmenge zu erhalten, die er benötigt.

- geringere Schadstoffemissionen;

- grĂ¶ĂŸere Einsparungen;

- bessere Motorleistung;

- schnellere Spiele;

- keine Notwendigkeit, die Drossel zu benutzen;

- Besserer Kraftstoffverbrauch.

Funktionsprinzip der elektronischen Einspritzung

Beim Starten des Fahrzeugs heben und senken sich die Kolben des Motors und der Drehsensor meldet der Steuereinheit die Drehung des Motors.
Bei der AbwĂ€rtsbewegung wird im AnsaugkrĂŒmmer ein Unterdruck erzeugt, der Luft aus der AtmosphĂ€re ansaugt, den Luftmengenmesser und die Drosselklappe passiert und die Motorzylinder erreicht.

Der Luftmengenmesser informiert das SteuergerĂ€t ĂŒber die zulĂ€ssige Luftmenge.

Die Steuereinheit wiederum ermöglicht es den Einspritzventilen, die optimale Kraftstoffmenge fĂŒr das eingelassene Luftvolumen bereitzustellen und das perfekte Luft / Kraftstoff-VerhĂ€ltnis zu erzeugen, das als Gemisch bezeichnet wird.

Je geeigneter das Gemisch ist, desto besser sind Effizienz und Wirtschaftlichkeit bei geringerem Ausstoß von Schadgasen.

Die Einspritzsysteme bestehen im Wesentlichen aus:

ELEKTRONISCHE INJEKTION - Wie funktioniert es?: nicht

- Aktoren

Es handelt sich um Komponenten, die Informationen vom SteuergerĂ€t erhalten und auf das Einspritzsystem einwirken, indem sie die Kraftstoffmenge, die der Motor erhĂ€lt, variieren, den ZĂŒndzeitpunkt, die Leerlaufdrehzahl usw. korrigieren.

Bsp.: Leerlaufantrieb.

ELEKTRONISCHE INJEKTION - Wie funktioniert es?: elektronische


- Sensoren

Sie sind Komponenten, die an verschiedenen Stellen im Motor verbaut sind und dazu dienen, Informationen an die Steuerung zu senden (Eingangssignale).

ZB: Drucksensor.

Verstehen Sie die Funktionsweise der elektronischen Einspritzung

Video Redaktionelle: DE | Bosch Benzin-Direkteinspritzung

ï»ż
MenĂŒ