Die Online-Magazin ‚ÄěIdeen F√ľr Ihr Zuhause‚Äú You Finden Ideen Und Originelle L√∂sungen, Projektplanung Und Gestaltung Ihres Hauses Innen

Nähmaschine - Wie Man Gute Wartung Tut!

Nähmaschine - wie man gute Wartung tut!

Nähmaschine

Die gesamte Maschine muss gewartet und gepflegt werden, um eine längere Lebensdauer zu gewährleisten.
Selbstgemachte N√§hmaschinen versto√üen nicht gegen die Regel, sie m√ľssen gewartet werden.

Hier sind einige grundlegende Maßnahmen, die bei der Verwendung und Pflege Ihrer Nähmaschine getroffen werden sollten!

Nähmaschine - Wartung

Achtung:

Trennen Sie die N√§hmaschine immer vom Stromnetz, wenn Sie die Abdeckungen zum Reinigen, Schmieren oder f√ľr andere Einstellungen entfernen.

- Lassen Sie das Gerät niemals ausgesteckt, wenn es eingesteckt ist.
Trennen Sie die Nähmaschine immer sofort nach dem Gebrauch und vor dem Reinigen vom Stromnetz.

- Schalten Sie die Maschine aus, wenn Sie √Ąnderungen am Nadelbereich vornehmen m√ľssen, z. B. bei einem Nadel- oder Schuhwechsel.

- Schalten Sie das Gerät immer aus, bevor Sie die Lampe austauschen.
Ersetzen Sie die Lampe durch dieselbe Nennleistung von 15 Watt (sofern dies vom Hersteller angegeben ist).

- Lassen Sie das Gerät nicht an Orten mit hoher Luftfeuchtigkeit in der Nähe von direktem Sonnenlicht oder Regen liegen.

- Reinigen Sie die Außenseite der Maschine mit einem weichen Tuch und neutraler Seife, die Sie im Freien verwenden.

Nähmaschine - Schmierung und Reinigung

Reinigen des Shuttle Box-Bereichs:

Reinigung des Nähmaschinen-Shuttlekastens

1. Bringen Sie die Nadel in die höchste Position.

2. Entfernen Sie die Spulenkapsel.

3. Bewegen Sie die Verriegelungshebel (A) wie in der Abbildung gezeigt.

4. Entfernen Sie den Shuttle-Bogen (B).

5. Entfernen Sie das Shuttle (C), indem Sie es am mittleren Stift festhalten.

6. Säubern und schmieren Sie den Bug und das Shuttle und bauen Sie es in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammen.

Nähmaschine ll

√Ėffnen Sie den Deckel und schmieren Sie die angezeigten Stellen.

Zähne putzen

Nähmaschine


Entfernen Sie die Nadel und den Nähfuß

und die Stichplatte.

Wischen Sie Staub und Flusen mit einer B√ľrste von Ihren Z√§hnen ab.

Ersetzen Sie die Stichplatte.

Ersetzen der Maschinenleuchte. (Elgin)

Vorsichtig

Da die Lampe warm sein kann, sch√ľtzen Sie Ihre Finger beim Ersetzen.
oder
Schalten Sie den Strom aus und warten Sie abk√ľhlen.
(siehe das Handbuch des Herstellers)

Nähmaschinenkappe

1 - Schalten Sie die Maschine aus.

2 - Entfernen Sie die vordere Abdeckung.

3 - Nach links drehen, um die Lampe zu entfernen.

4 - Durch eine neue Gl√ľhlampe ersetzen, nach oben dr√ľcken und im Uhrzeigersinn drehen

Video: Singer Sewing Machine Maintenance

Hinweis:

  • Lagern Sie das Ger√§t nicht an einem Ort mit hoher Luftfeuchtigkeit in der N√§he von direktem Sonnenlicht.
  • Wischen Sie die Au√üenseite der Maschine mit einem weichen Tuch und milder Seife ab.

Probleme und Lösungen

PROBLEM

L√ĖSUNG

Harte Maschine,
blockiert oder
laut
1. Der Faden ist im Shuttle-Block verwickelt.2. Ansammlung von Flusen auf den Zähnen und dem Shuttle.
Der Oberfaden Serompe (Nadel)1. Draht ist falsch verlegt.2. Die Spannung des Oberfadens ist zu hoch. Nadel krumm oder ohne tip.4. Die Nadel ist falsch eingestellt. Unzureichende Leitung f√ľr Nadel oder Gewebe.
Das Endergebnis Serompe (Spule)1. Der untere Drahtweg ist falsch.2. Die Leitung ist im Shuttle verwickelt.3. Die Spule ist beschädigt, dreht sich nicht normal.
Nadel brechen1. Die Nadel ist falsch eingestellt. Die Nadel ist verbogen oder verbogen. Die Nadelverriegelungsschraube ist locker. Die Spannung des oberen Drahtes ist zu hoch. Der Stoff wird √ľberm√§√üig gezogen.6. Falsche Nadel und Faden in Bezug auf Gewebe. Der Stich- / Musterw√§hler wurde mit einer Nadel im Stoff gedreht.
Punkte fehlgeschlagen1. Die Nadel ist verlegt. Die Nadel ist schief oder spitz. Nadel oder Faden passen nicht zum Stoff. Spezialnadel (Kugelspitze - Optional) wird nicht f√ľr elastische oder synthetische Stoffe verwendet.5. Der N√§hfu√ü steht nicht richtig unter Druck.
Schärfe1. Die Spannung der Leinen ist falsch. Falsche Linienkreuzung. Faden oder Nadel sehr dick im Verhältnis zum Stoff.4. Sehr langer Punkt. Der Nähfußdruck ist im Verhältnis zum Stoff nicht richtig eingestellt.
Lose Stiche im Stoff1. Die Spannung des oberen Drahtes ist zu locker. Die Nadel ist zu rau oder zu d√ľnn in Bezug auf
gezähnt.
Der Stoff wird nicht transportiert1. Ansammlung von Staub oder Flusen auf den Zähnen.2. Der Nähfußdruck ist falsch. Der Punktlängenwähler ist auf Null.

Video Redaktionelle: Nähmaschine reinigen und ölen - mit Anna von einfach nähen

ÔĽŅ